Was ist Microneedling?

Microneedling ist ein nicht operatives Verfahren, dessen Anwendung bei der Behandlung von ästhetischen Hautproblemen hilft. Hierbei wird ein mit kleinen Nadeln bestückter elektrischer Dermapen über die Problemzonen der Haut geführt. Richtig angewendet, entstehen winzige Löcher in den tiefen Hautschichten des Behandelten, wodurch angewendete Pflegeprodukte besser in die Haut eindringen und ihre Wirksamkeit maximieren können. Somit hilft Microneedling bei zahlreichen Hautproblemen wie Falten, Dehnungsstreifen, Akne, Narben oder Haarausfall.

Wie funktioniert Microneedling?

Zahlreiche feine Nadeln dringen in die Haut ein und verletzen diese leicht. Es entsteht eine Reizung der Zellen, wodurch die Durchblutung angeregt, die Regeneration der Haut gefördert und die Erneuerung der Zellen angestoßen wird. Zudem kommt es zu Neubildung von Kollagen und der Bildung von körpereigener Hyaluronsäure.
Diese Faktoren sind verantwortlich für Hautglätte, feine Poren und Straffheit.

Nach der direkten Behandlung dauert es einige Zeit, bis der volle Effekt des Microneedlings sichtbar wird. Je schwerwiegender die Vernarbung bzw. Hautschädigung, desto länger dauert es, bis Ergebnisse sichtbar werden und umso öfter wird die Behandlung wiederholt werden müssen.

Behandlungsbereiche

  • Falten
  • Narben (Aknenarben, Brandnarben, Operationsnarben u.a.)
  • Dehnungsstreifen (z.B. Schwangerschaftsstreifen)
  • Pigmentstörungen
  • Cellulite

 

Menü